barista kaffee logo

Baristakaffee.com

Einfach guten Kaffee trinken

Baristakaffee.com

Siemens EQ 3 Test

Von: Barista Kaffee Team - Letztes Update: 16.05.2020

Siemens EQ.3 s500 Test

Der SIEMENS EQ3 S500 Kaffeevollautomat im Test und Vergleich mit den Modellen s100 und s300

Siemens EQ 3 Test

Von: Barista Kaffee Team - Letztes Update: 16.05.2020

Herzlich willkommen zum Siemens EQ.3 Test. Das Modell EQ.3 ist das kleinste der Siemens Kaffeevollautomat Familie und hat deutlich weniger Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten wie die größeren EQ.500, EQ.6 und EQ.9. Auch diesen Kaffeevollautomat haben wir ausführlich getestet und geschaut, wie gut der Kaffee ist, den man mit diesem Gerät zubereiten kann. Eine übersicht aller getesteten Kaffeevollautomaten findest Du hier.

Solltest Du Fragen zum EQ.3 haben, dann kannst Du uns unter diesem Artikel einen Kommentar schreiben oder eine Nachricht über das Kontaktformular.

moritz merle barista kaffee

Herzlich willkommen auf Baristakaffee.com!

moritz merle barista kaffee

Herzlich willkommen auf Baristakaffee.com! Im Namen vom Barista Kaffee Team möchte ich Dich herzlich auf unserer Webseite begrüßen. Wenn Du Fragen hast, helfen wir Dir gerne weiter. Klicke dafür auf den Button "Frage stellen".

Moritz Merle
Barista und Gründer von Barista Kaffee

Siemens EQ.3 Testergebnis

Getestet wurde das Modell EQ.3 TI303503DE von Siemens. In diesem Testbericht findest Du auch einen Vergleich mit dem Modell EQ.3 s100 und den neuen EQ.300 Facelifts. Getestet wurde der TI303503DE in 10 Testkategorien, die bei jedem Kaffeevollautomat Test gleich sind.

TESTERGEBNIS​

testergebnis barista

3,6

von 5 Bohnen

Der Siemens EQ.3 s300 schneidet im Test nicht ganz so gut ab, wie die größeren Geräte der Marke. Bei diesem Gerät hat Siemens versucht, einen einfachen Kaffeevollautomat auf den Markt zu bringen, der qualitativ auf dem Siemens Niveau ist aber nicht so viele Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten zu bieten hat, wie z.B. der EQ.6 und der EQ.9. Das hat nur teilweise funktioniert, da durch die fehlenden Einstellungsmöglichkeiten auch die Kaffeequalität nicht optimal ist.

siemens eq3 testergebnis

TESTBERICHT SIEMENS EQ.3 S300 (GRAU)

In den folgenden Testkategorien zeigen wir dir, wie gut der Siemens EQ.3 im Test abgeschnitten hat. Zudem findest Du weiter unten auch einen Vergleich der verschiedenen Varianten s100 und s300.

3,2

Die Tasse Kaffee aus dem Siemens EQ.3


eq3 s500 tasse kaffee

3,2

Die Tasse Kaffee aus dem Siemens EQ.3


Wie auch bei den anderen Kaffeevollautomaten, testen wir beim Siemens EQ.3 zuerst die Tasse-Kaffee-Funktion, die bei den meisten Geräten auch “Cafe Crema” genannt wird. 


Ein guter Kaffee kann dann zubereitet werden, wenn die richtigen Einstellungsmöglichkeiten vorhanden sind. Beim Siemens EQ.3 können wir den Mahlgrad im Bohnenbehälter einstellen, die Kaffeestärke auswählen und eine Durchlaufzeit programmieren. Das klingt jetzt erst einmal nach viel. Wir haben bei diesem Gerät aber im Vergleich zu vielen anderen Kaffeevollautomaten nur sehr wenig Möglichkeiten, die Kaffeequalität zu verbessern.


So kann keine genaue Milliliter Zahl angegeben werden. Auch die Mahlgrad-Einstellung ist nicht so fein, wie z.B. bei den größeren Siemens Kaffeevollautomaten


Insgesamt muss man sich beim Siemens EQ.3 Kaffeevollautomat ziemlich auf die Werkeinstellung verlassen und kann nur sehr wenig optimieren. Der Kaffee schmeckt am Ende ganz ok, aber viele andere Kaffeevollautomaten sind in dieser Disziplin noch ein wenig besser.

  • Kaffee schmeckt gut
  • Wenig Einstellungsmöglichkeiten
  • Durchlaufgeschwindigkeit kann nicht verändert werden

Die Summe der einzelnen Bewertungspunkte in der Kategorie “Tasse Kaffee” ergibt am Ende 3,23 von 5 möglichen Bohnen.

4,0

Der Latte Macchiato aus dem Siemens EQ.3


Latte Macchiato Siemens EQ.3

4,0

Der Latte Macchiato aus dem Siemens EQ.3


Der Siemens EQ.3 ist ein Kaffeevollautomat mit Dampflanze. Anders als bei den Geräten mit Milchsystem, bei denen ein Latte Macchiato auf Knopfdruck zubereitet werden kann, wird bei diesem Gerät nur semi-automatisch aufgeschäumt. Das heißt, ein Teil des Aufschäumprozesses muss händisch übernommen werden. 


Die Dampflanze ist direkt am Kaffeevollautomat angebracht und wird vor dem Aufschäumen in das Glas geschoben. Das wichtige vor dem Milchaufschäumen ist, die Milchmenge richtig abzumessen. Sonst kann es passieren, dass das Glas beim Aufschäumen überläuft. 


Das Aufschäumen der Milch übernimmt der Siemens EQ.3, sobald eine der automatischen Getränkefunktionen mit Milchschaum gewählt wird. 


Im Anschluss muss die Dampflanze dann von Hand gereinigt werden

Die Milchschaumqualität ist ganz in Ordnung. Er ist etwas fest, aber für einen Latte Macchiato geeignet. Auch die Temperatur und der Geschmack liegen im Durchschnitt der getesteten Kaffeevollautomaten.


Was beim Siemens EQ.3 nicht optimal ist, ist die lange Zubereitungszeit die durch die nötigen Vorbereitungsschritte in die Länge gezogen wird. Wenn mehrere Getränke gleichzeitig zubereitet werden sollen, steht man ewig an der Maschine. Wer also viele Latte Macchiatti trinken möchte, sollte sich also eher nicht für dieses Kaffeevollautomat Modell entscheiden.

  • Gute Temperatur, Konsistenz und Geschmack
  • Lange Zubereitungszeit
  • Hoher Reinigungsaufwand

Gemäß unserem Testsystems bekommt der Siemens EQ.3 in der Testkategorie “Latte Macchiato” eine Bewertung von 4,05 von 5 möglichen Bohnen.

3,5

Siemens EQ.3 Test: Der Cappuccino


Cappuccino Siemens EQ 3 s300

3,5

Siemens EQ.3 Test: Der Cappuccino


Im Siemens EQ.3 Test haben wir auch die Cappuccino Zubereitung bewertet. Auch für dieses Kaffeegetränk wird die Dampflanze verwendet, um Milch aufzuschäumen.


Der klassische Cappuccino, bei dem zuerst der Espresso in die Tasse gegeben wird, kann jedoch mit diesem Siemens Kaffeevollautomat nicht ohne Milchkännchen zubereitet werden. 


Die Dampflanze ermöglicht nur das Aufschäumen direkt in der Tasse/Glas. Das ist zudem extrem schwierig, da die Milch sich schnell erhitzt und das Volumen stark zunimmt. Ohne Thermometer verpasst man so schnell den Zeitpunkt der optimalen Temperatur.


Die Temperatur und der Geschmack vom Cappuccino hängen stark von den Zubereitungsfähigkeiten ab. Im Vergleich zu vielen anderen Kaffeevollautomaten kann man beim Siemens EQ.3 bei der Cappuccino Zubereitung viel falsch machen. Deswegen können wir dieses Gerät eher nicht empfehlen, wenn im Haushalt viel Cappuccino getrunken wird. Da lohnt es sich in einen Vollautomat mit automatischem Milchaufschäumer zu investieren.

  • Geschmack bei richtiger Zubereitung gut
  • Sehr aufwändige Zubereitung
  • Lange Zubereitungszeit

Nach unserem aktuellen Testsystem bekommt der Siemens EQ.3 in der Kategorie Cappuccino 3,48 von 5 möglichen Bohnen.

2,6

Der Espresso aus dem Siemens EQ.3


Espresso Siemens Kaffeevollautomat EQ3

2,6

Der Espresso aus dem Siemens EQ.3


Auch den Espresso haben wir im Siemens EQ.3 Test ausführlich getestet. 


Auch bei der Espressofunktion haben wir versucht, uns so nah wie möglich an die perfekte Zubereitung herauszuarbeiten. Beim Siemens EQ.3 kann man dafür den Mahlgrad (3 Stufen) die Kaffeestärke (5 Stufen) und die Durchlaufzeit einstellen.


Doch auch wenn wir diese Einstellungsmöglichkeiten haben, scheint der Siemens EQ.3 nicht für die Espressozubereitung gebaut zu sein. Der Mahlgrad ist auf der feinsten Stufe nicht fein genug und auch eine erhöhte Kaffeepulvermenge (Kaffeestärke “sehr stark”) kann nichts daran ändern, dass der Espresso unterextrahiert aus der Maschine kommt.


Eine Durchlaufzeit von 11 Sekunden für ca. 30 Milliliter ist einfach viel zu kurz, um die schönen Aromen aus der Kaffeebohne zu extrahieren. Zudem scheint der EQ.3 nicht so viel Druck aufzubringen, wie z.B. die größeren Modelle EQ.6 und EQ.9.


Der Espresso schmeckt dadurch zu sauer und wässrig. Für Milchschaum-Getränke könnte dieses Extrakt geeignet sein, jedoch nicht für den puren Genuss. Espressotrinker sollten sich daher nicht für den Siemens EQ.3 entscheiden und lieber einen Kaffeevollautomat wählen, der mehr Druck aufbringen kann und bei dem die Kaffeebohnen feiner gemahlen werden.

  • Mahlgrad zu grob
  • Wenig Aroma

In der Testkategorie Espresso bekommt der Siemens EQ.3 eine Bewertung von 2,62 von 5 möglichen Bohnen.

3,8

Bedienung vom Siemens EQ.3: Einfach oder kompliziert?


bedienung siemens eq3

3,8

Bedienung vom Siemens EQ.3: Einfach oder kompliziert?


Wie einfach lässt sich der Siemens EQ.3 im Test bedienen? Wir haben die Benutzerfreundlichkeit überprüft und den Kaffeevollautomaten in dieser Disziplin mit anderen Geräten verglichen.


Der EQ.3 hat für die Kaffeezubereitung One-Touch-Knöpfe, die alle an der Vorderseite des Geräts, gut sichtbar und erreichbar angebracht sind. Zudem verfügt der EQ.3 auch über ein kleines Display, das die nötigsten Informationen anzeigt. Durch diese Bedienelemente geht die Zubereitung der Kaffeegetränke recht einfach. Die Symbole auf der Maschine sind so gewählt, dass keine Bedienungsanleitung notwendig ist, um einfache Einstellungen vorzunehmen oder einen Entkalkungsprozess zu starten.


Wer eine Tasse Kaffee oder einen Espresso zubereiten möchte, wird mit dem Siemens EQ.3 keine Probleme bei der Bedienung haben.


Nur bei den Milchschaum Getränken wird es etwas schwieriger. Denn hier müssen diverse Vorbereitungen vorgenommen werden bevor es mit der Latte Macchiato oder Cappuccino Zubereitung losgehen kann. Die Milch muss abgemessen werden, die optimale Aufschäumen muss bestimmt werden und es gibt viele Punkte, bei denen Fehler passieren können (Tassen-/Glasgröße, Ausgangstemperatur der Milch, usw.).


Die Zubereitung der Milchschaum Getränke ist nicht gerade leicht und geht garantiert nicht vollautomatisch (“Kaffeevollautomat”).


Die Reinigung und Wartung der Maschine geht hingegen recht einfach. Alle Klappen und Behälter können einfach geöffnet und entnommen werden.


Die wöchentliche Reinigung ist in wenigen Minuten erledigt.

  • Einfache Kaffee- und Espressozubereitung
  • Schnelle Reinigung und Wartung
  • Aufwändige Latte Macchiato- und Cappuccinozubereitung

Nach unserem Testsystem bekommt der Siemens EQ.3 im Test 3,79 von 5 möglichen Bohnen in der Kategorie Bedienung und Benutzerfreundlichkeit.

3,8

Den Siemens EQ.3 Reinigen und Entkalken


Reinigung Siemens s500

3,8

Den Siemens EQ.3 Reinigen und Entkalken


Jeder Kaffeevollautomat muss regelmäßig gereinigt werden. Kaffeereste setzen sich in der Brühgruppe und im Kaffeeauslauf fest, Kaffeepulver verteilt sich im Inneren der Maschine und Milchreste im Milchaufschäumer können eine Keimbildung verursachen. Damit diese Verunreinigungen nicht die Kaffeequalität mindern, muss der Vollautomat wöchentlich gereinigt werden.


Der Siemens EQ.3 hat mehrere Funktionen, welche eine hygienische Kaffeezubereitung ermöglichen. Die Brühgruppe kann entnommen und unter fließendem Wasser gereinigt werden. Dafür wird die Abtropfschale entfernt und ein roter Hebel im Maschinen Inneren betätigt. Dann löst sich die Brühgruppe, die nach der Reinigung einfach wieder an die gleiche Stelle angebracht wird. Wichtig ist, dass der Kaffeevollautomat vorher vom Stromnetz genommen wurden. 


Der Siemens EQ.3 bietet zudem die klassische calc’nClean Funktion, die man in jedem der Siemens Geräte vorfindet. Bei dieser Funktion wird gleichzeitig eine Reinigung und eine Entkalkung durchgeführt. Für den ersten Reinigungsvorgang werden die nötigen Mittel von Siemens mitgeliefert. 


Das Reinigungszubehör (Entkalker und Reinigungstabletten) können online gekauft werden. Diese Mittel lösen Kalk und Kaffeefette aus dem inneren der Maschine.


Die Reinigung des Milchsystems geht beim Siemens EQ.3 s300 leider nicht ganz automatisch. Die Dampflanze muss entfernt und auseinandergebaut werden. Nur so können alle Milchreste entfernt werden. Die Empfehlung, eine Spülung mit Wasser durchzuführen reicht in unseren Augen nicht aus, um die Dampflanze ausreichend zu reinigen.

  • Brühgruppe kann entnommen werden
  • Effektives Reinigungs- und Entkalkungsprogramm
  • Manuelle Reinigung der Dampflanze notwendig

Die einzelnen Bewertungspunkte in der Testkategorie Reinigung ergeben eine Bewertung von 3,79 von 5 möglichen Bohnen.

3,5

Qualität und Design: Der Siemens EQ.3 s300 im Qualitätscheck


Designtest Siemens EQ3

3,5

Qualität und Design: Der Siemens EQ.3 s300 im Qualitätscheck


Ein guter Kaffeevollautomat sollte nicht nur gute Kaffeegetränke zubereiten, sondern auch robust und hochwertig gebaut sein. Zudem wollen wir auch, dass der Kaffeevollautomat gut aussieht und vielleicht das ein oder andere Designelement bietet.


Wir haben uns den Siemens EQ.3 s300 im Test ganz genau angeschaut und mit anderen Kaffeevollautomaten (Auch Siemens EQ.3 s100) verglichen.


Der EQ.3 ist definitiv ein hochwertiger Kaffeevollautomat. Das Gehäuse besteht zwar hauptsächlich aus Kunststoff, ist aber sehr hochwertig verarbeitet und einige Edelstahl-Elemente werten das Design von diesem Siemens Kaffeevollautomat klar auf.


Trotzdem haben die Modelle EQ.6 und EQ.9 ein deutlich hochwertigeres Gehäuse, schönere Displays und machen generell einen besseren Eindruck. 


Im Vergleich mit allen Geräten aus dem aktuellen Kaffeevollautomat Test landet der Siemens EQ.3 in Sachen Design und Verarbeitung aber im oberen Drittel. Wer jedoch bei Siemens direkt an das Bestmögliche denkt, sollte sich diesen Kaffeevollautomat nicht direkt bestellen. Viele Modelle anderer Marken können bei der Qualität, die dieses Modell zu bieten hat, definitiv mithalten.


Nicht erwartet hätten wir die lauten Betriebsgeräusche beim EQ.3. Das ist ziemlich untypisch für Siemens und deutet für uns darauf hin, dass auch das Innenleben nicht ganz so hochwertig ist, wie bei den größeren Modellen des Herstellers.


Insgesamt ist die Leistung in dieser Testkategorie ganz ok. Von Siemens hätten wir jedoch etwas mehr erwartet, auch dann, wenn der EQ.3 das Einsteigermodell der Marke ist.

  • Robustes Gehäuse mit ein paar Edelstahlelementen
  • Wenig Designelemente
  • Laute Betriebsgeräusche

Die einzelnen Bewertungspunkte in der Testkategorie Design und Verarbeitung ergeben 3,52 von 5 möglichen Bohnen für den Siemens EQ.3 s300.

3,8

DAS MAHLWERK IM SIEMENS KAFFEEVOLLAUTOMAT


Keramikmahlwerk Siemens EQ3

3,8

Das Mahlwerk im Siemens Kaffeevollautomat


Das Mahlwerk ist eines der wichtigsten Teile im Kaffeevollautomat. Nur wenn die Bohnen fein und gleichmäßig gemahlen werden, kann die Kaffeezubereitung gelingen. Grund genug, uns die Mahlleistung im Siemens EQ.3 Test ganz genau anzuschauen.


Dafür haben wir auf den 3 zur Verfügung stehenden Mahlwerk-Stufen viele Kaffees zubereitet. Zudem haben wir auch Mahlgut-Proben direkt unter dem Bohnenbehälter entnommen. 


Der Mahlgrad war dabei auf allen Stufen ok für die Zubereitung einer Tasse Kaffee. Die Körnung war einigermaßen gleichmäßig und somit bestens geeignet für eine gute Kaffeeextraktion.


Für die Espressozubereitung mit dem Siemens EQ.3 ist der Mahlgrad jedoch auch auf der feinsten Stufe zu grob


Der Siemens EQ3 s300 hat auch ein Scheiben-Keramikmahlwerk, wie auch die größeren Modelle EQ.500, EQ.6 und EQ.9. Jedoch ist das Mahlwerk aus diesem Modell nicht ganz so hochwertig. Es hat weniger Stufen, mahlt deutlich lauter und nicht ganz so gleichmäßig, wie es bei den Premium-Geräten der Fall ist.

  • Keramik-Mahlwerk
  • Guter Mahlgrad für Kaffee
  • Mahlgrad zu grob für Espresso

Im Siemens EQ.3 Test haben wir mehrere Punkte in der Kategorie Mahlwerk bewertet. Insgesamt kommt der Siemens Kaffeevollautomat in dieser Testkategorie auf eine Bewertung von 3,8 von 5 möglichen Bohnen.

4,1

Lautstärke: Wie laut ist der Siemens EQ.3?


Lautstärke vom Siemens EQ3 s500

4,1

Lautstärke: Wie laut ist der Siemens EQ.3?


Die Lautstärke messen wir bei jedem Kaffeevollautomat mit einem speziellen Gerät, das uns einen maximalen Wert anzeigt. So können wir alle getesteten Kaffeevollautomaten in Sachen Lautstärke perfekte miteinander vergleichen. Generell macht jede Kaffeemaschine mit Frischmahlung etwas Lärm. Jedoch sind die Unterschiede zwischen den Maschinen sehr groß.


Das Dezibelmessgerät zeigt beim Mahlvorgang einen maximalen Wert von 71dB an. Damit gehört der Siemens EQ.3 unerwartet zu den lauteren Kaffeevollautomaten. Die anderen Geräte des Herstellers gehören zu den leisesten Maschinen, die es aktuell zu kaufen gibt. Deswegen hat uns der hohe Geräuschpegel eher überrascht.


Wirklich gestört wird man bei dieser Geräuschentwicklung aber nicht, wenn man nicht sehr geräuschempfindlich ist. Wer jedoch Wert auf eine leise Kaffeezubereitung legt, der sollte sich eher nicht für den Siemens EQ.3 s300 entscheiden. Im Kaffeevollautomat Test zeigen wir auch, welche Kaffeevollautomaten besonders leise sind.


Wir testen aber nicht nur die Lautstärke während des Mahlvorgangs, sondern messen auch während der Kaffeezubereitung und z.B. beim Aufschäumen der Milch. Bei diesen Vorgängen liegt die Geräuschentwicklung im normalen Bereich.


Auffällig sind nur die mechanischen Geräusche vor und nach der Kaffeezubereitung, die immer dann entstehen, wenn die Brühgruppe arbeitet. Auch diese Geräusche sind wir von Siemens nicht gewohnt.

  • Bis zu 75dB beim Mahlvorgang
  • Mechanische Geräusche der Brühgruppe

Siemens EQ.3 s300 Laustärkentest: Die Bewertungspunkte in der Testkategorie Lautstärke ergeben zusammen 4,14 von 5 möglichen Bohnen.

3,5

​Preis-Leistung: Den Siemens EQ3 kaufen?


3,5

​Preis-Leistung: Den Siemens EQ3 kaufen?


In der Testkatergorie Preis-Leistung schauen wir uns an, wie gut der Kaffeevollautomat in den vorherigen Kategorien abgeschnitten hat und stellen diese Leistung dem Preis gegenüber, den man aktuell für den Siemens EQ.3 bezahlen muss.

Leider müssen wir an dieser Stelle sagen, dass uns die Leistung vom EQ3 nicht wirklich überzeugt hat. Der Kaffeevollautomat kann zwar relativ gute Kaffeegetränke zubereiten, jedoch haben alle Funktionen ihre Schwächen.


Vielleicht liegt es auch daran, dass wir viel mehr von den anderen Siemens Kaffeevollautomat Modellen (EQ.6 und EQ.9) gewohnt sind. Der EQ.3 ist irgendwie ein absolutes Einsteigermodell der Siemens Familie, das deutlich weniger zu bieten hat als die größeren Geräte.

Wann sollte man den Siemens EQ3 kaufen? Wir können uns ein Szenario vorstellen, bei dem der Kauf von diesem Kaffeevollautomat sinnvoll wäre. Wenn es unbedingt Siemens sein soll, wenn nur wenig Milchschaum-Getränke getrunken werden und wenn der Kaffeevollautomat nicht viel kosten darf: Dann können wir den EQ.3 von Siemens empfehlen.

In allen anderen Fällen, gibt es andere Kaffeevollautomaten, die deutlich mehr zu bieten haben, als der Siemens EQ.3 s300.


Deswegen bekommt er in der Testkategorie Preis-Leistung nur 3,5 von 5 möglichen Bohnen.

Siemens EQ.3 s300 Testfazit


Testfazit Siemens EQ3

Siemens EQ.3 s300 Testfazit

Getestet wurde das Modell TI303503DE von Siemens. Der Silberne Kaffeevollautomat wurde in 10 Testkategorien untersucht und bewertet.


Die Tasse Kaffee aus dem Siemens EQ.3 ist ganz in Ordnung, jedoch können kaum Einstellungen vorgenommen werden, um das Ergebnis zu verbessern.


Die Milchschaumgetränke schmecken gut. Jedoch ist die Zubereitung ziemlich aufwändig, da der Siemens EQ.3 s300 keinen automatischen Milchaufschäumer hat.


Der Espresso ist pur eher nicht zu empfehlen.


Die wöchentliche Reinigung geht relativ einfach. Die Dampflanze braucht jedoch auch in Sachen Hygiene viel Aufmerksamkeit.


Die Verarbeitung und das Design sind überdurchschnittlich. Das Bestmögliche bekommt man bei diesem Gerät jedoch nicht, auch wenn Siemens auf dem Kaffeevollautomat steht.


Der EQ.3 hat ein standard Keramik-Mahlwerk, das aber nicht besonders fein mahlen kann.


Der Kaffeevollautomat gehört zu den lauteren Geräten im Test.


Das Modell TI303503DE hat eher ein durchschnittliches Preis-Leistungs-Verhältnis, da der Kaffeevollautomat in keiner Test Disziplin wirklich überzeugen konnte. 


Hast Du noch Fragen zum Siemens EQ 3 Test? Dann schreibe uns eine Nachricht.

moritz merle barista kaffee

Unser Kontaktformular für schnelle Antworten

Wenn Du eine Frage zu diesem Artikel hast, dann kannst Du uns hier eine Nachricht schicken.

Das Barista Kaffee Team antwortet Dir in der Regel innerhalb von 24 Stunden.  Du kannst auch gerne die Kommentar Funktion benutzten, die Du am Ende vom Artikel findest.

Du hast eine Frage zu diesem Artikel? Dann schreibe uns einen Kommentar

Wir versuchen Dir so schnell wie möglich zu antworten. In der Regel antworten wir innerhalb von 24 Stunden.

>