barista kaffee logo

Baristakaffee.com

Einfach guten Kaffee trinken

Baristakaffee.com

__CONFIG_widget_menu__{"menu_id":"113","uuid":"m-16ea7c4561e","dir":"tve_horizontal","dropdown_icon":"style_1","mobile_icon":"style_1","template":"-1","template_name":"Basic","unlinked":[],"icon":{"top":"","sub":""},"top_cls":{"main":"c-underline"},"type":"regular","layout":{"default":"grid"},"actions":[],"images":[],"img_settings":[],"mega_desc":"e30=","tve_shortcode_rendered":1}__CONFIG_widget_menu__

Barista Kaffee » Kaffeevollautomat » Philips » 3200 Serie LatteGo Test

philips 3200 serie lattego test

Von: Barista Kaffee Team - Letztes Update: 25.05.2020

Barista Kaffee » Kaffeevollautomat » Siemens » EQ9 Plus s700 Test

Philips 3200 Serie LatteGo Test

WIR HABEN DAS KAFFEEVOLLAUTOMAT MODELL EP3246/70 DER 3200 SERIE VON PHILIPS AUSFÜHRLICH GETESTET UND BEWERTET

philips 3200 serie lattego test

Von: Barista Kaffee Team - Letztes Update: 25.05.2020

Die neuen Philips Kaffeevollautomaten der 3200 und 2200 Serie gehören zu den beliebtesten Geräten, die es aktuell zu kaufen gibt. Grund genug um den größeren der beiden genauer unter die Lupe zu nehmen.


Der 3200 Serie LatteGo Kaffeevollautomat hat ein integriertes Milchsystem und kann viele Getränke auf Knopfdruck zubereiten. Neben dem Geschmack der Getränke haben wir auch viele Punkte im Bereich Reinigung, Maschinenqualiät, Mahlwerk und Preis-Leistung bewertet. Getestet wurde das Modell EP3246/70 und die Testergebnisse findest Du im Folgenden.


Solltest Du noch Fragen zum Philips 3200 Serie LatteGo haben, dann kannst Du uns am Ende von diesem Artikel eine Nachricht oder einen Kommentar schreiben.

moritz merle barista kaffee

Herzlich willkommen auf Baristakaffee.com!

moritz merle barista kaffee

Herzlich willkommen auf Baristakaffee.com! Im Namen vom Barista Kaffee Team möchte ich Dich herzlich auf unserer Webseite begrüßen. Wenn Du Fragen hast, helfen wir Dir gerne weiter. Klicke dafür auf den Button "Frage stellen".

Moritz Merle
Barista und Gründer von Barista Kaffee

PHILIPS LATTEGO 3200 Testergebnis

Der Philips Philips LatteGo 3200 Serie Kafeevollautomat ist aktuell einer der gefragtesten Maschinen, da er auch bei der Stiftung Warentest getestet und bewertet wurde. Wir haben uns den Kaffeevollautomat auch genauer angeschaut und ihn in unseren 10 Vollautomat-Disziplinen untersucht und bewertet. Das Ergebnis aller Einzelbewertungen findest Du im Folgenden.

TESTERGEBNIS​

testergebnis barista

3,7

von 5 Bohnen

Der Philips 3200 Serie LatteGo Kaffeevollautomat ist ein neues Modell des Herstellers, das aber leider in Sachen Kaffeezubereitung keine Innovation ist. Der Philips Kaffeevollautomat macht einen guten Kaffee und Espresso. Das LatteGo Milchsystem ist zwar praktisch, erhitzt die Milch jedoch zu stark. Deshalb können wir diesen Kaffeevollautomat nicht empfehlen, wenn viele Milschaum-Getränke zubereitet werden sollen. Für die Leistung, die der Philips 3200 im Test zeigt, ist der Preis in Ordnung.

philips lattego testergebnis

Testbericht philips lattego 3200 serie

PHILIPS 3200 SERIE EP3246/70 TEST UND VERGLEICH MIT DEN VARIANTE EP3243/50 UND EP3221/40

Zu den einzelnen Testkategorien im Philips LatteGo 3200 Test, findet Du im Folgenden jeweils eine kurze Erläuterung. Wenn die Zubereitung von einem Kaffeegetränk oder ein anderer Bewertungspunkt für dich besonders wichtig ist, dann kannst Du dort nachlesen, wie der Philips Kaffeevollautomat in der jeweiligen Kategorie abgeschnitten hat. Sollten noch Fragen offen bleiben, dann kannst Du uns jederzeit eine Nachricht schicken und wir werden Dir schnellstmöglich darauf antworten.

4,2

PHILIPS LATTEGO 3200: DER KAFFEE IM TEST


philips lattego 3200 kaffeetest

4,2

PHILIPS LATTEGO 3200: DER Kaffee IM TEST


Wie gut schmeckt die Tasse Kaffee aus dem Phlips 3200 Serie LatteGo Kaffeevollautomat? 


Um diese Frage zu beantworten haben wir uns erst einmal alle Einstellungsmöglichkeiten angeschaut, die bei diesem Philips Kaffeevollautomat zur Verfügung stehen: Eingestellt werden kann der Mahlgrad, die Wassermenge, die Kaffeestärke und die Temperatur. Dadurch haben wir genügend Möglichkeiten, den Geschmack der Tasse Kaffee zu optimieren. Voraussetzung ist natürlich, dass die Einstellungen funktionieren und die richtigen Stufen vorhanden sind.


Beim LatteGo der 3200 Serie können wir den Mahlgrad perfekt für die Tasse Kaffee einstellen (Mittel grob). Zudem haben wir auch die Brühtemperatur reduziert und die Wassermenge so programmiert, dass unsere Kaffeetasse voll läuft. Die Kaffeestärke kann dann nach belieben eingestellt werden. Dafür gibt es drei Stufen, die vor der Kaffeezubereitung ausgewählt werden können.


Die Tasse Kaffee aus dem Philips 3200 schmeckt wirklich gut, im Vergleich mit allen anderen getesteten Kaffeevollautomaten. Es gibt nur ein paar wenige Dinge, die bei ein paar anderen Geräten besser sind. So kann die Kaffee-Durchlaufgeschwindigkeit nicht verändert werden, was für die Zubereitung von einer größeren Tasse wichtig wäre. Außerdem dauern die Einstellung deutlich länger als z.B. bei einem Siemens EQ.6 oder EQ.9. Mal eben die Temperatur vor dem Bezug umstellen ist etwas zu zeitaufwändig. 


Insgesamt schneidet der Philips LatteGo der 3200 Serie aber recht gut ab und wir können diesen Kaffeevollautomat auf jeden Fall für die Zubereitung einer Tasse Kaffee empfehlen.

  • Viele Einstellungsmöglichkeiten
  • Gutes Kaffeearoma und Temperatur
  • Einstellungen etwas komplizierter als bei anderen Geräten

Jede Kategorie bewerten wir nach einem vorgegebenen Testsystem mit mehreren Bewertungspunkten. In der Kategorie "Tasse Kaffee" bekommt der Philips LatteGo 3200 in der Summe 4,23 von 5 möglichen Bohnen.

3,1

LATTE MACCHIATO MIT DEM LATTEGO SYSTEM


philips 3200 serie latte macchiato

3,1

latte macchiato mit dem lattego system


Der Philips 3200 Serie EP3246/70 hat das bekannte LatteGo Milchsystem, mit dem automatisch Milchschaum zubereitet werden kann. Auch eine Latte Macchiato Funktion gibt es bei dieser Variante, die wir uns genauer angeschaut haben.


Wichtig beim Latte Macchiato ist, das der Milchschaum die richtige Temperatur und Konsistenz hat. Zudem soll die Zubereitung auch schnell und einfach sein.


Wir haben gleich mit dem Test des LatteGo Milchsystems begonnen. Dafür muss kalte Milch in den Behälter gefüllt werden. Für die Zubereitung von einem Latte Macchiato gibt es einen kleinen Strich am Behälter, der die Milchmenge anzeigt, die in den Behälter gefüllt werden muss, um das Getränk zuzubereiten. Dann muss nur noch ein Glas unter den Kaffeeauslauf gestellt werden und schon kann die automatische Latte Macchiato Zubereitung losgehen.


Nachdem der Philips 3200 Serie LatteGo die Bohnen gemahlt hat, wird die Milch aufgeschäumt. Hier fällt sofort auf, dass das Aufschäumen extrem laut ist. Zudem raucht die Milch beim Fließen in das Latte Macchiato Glas. Ein klarer Indikator dafür, dass zu heiß aufgeschäumt wird. Die Messung mit einem Thermometer ergab einen Wert von bis zu 82 Grad bei der aufgeschäumten Milch. Das ist natürlich viel zu heiß, da Milch nicht über 70 Grad erhitzt werden sollte (Sonst denaturiert sie).

Auch die Konsistenz im Glas bestätigt diesen Fehler. Der Milchschaum trennt sich sehr schnell von dem flüssigen Teil im Glas.


Der Latte Macchiato aus dem Philips 3200 LatteGo schmeckt trotz zu heißer Milch in Ordnung.


Schade, denn das LatteGo System ist eine wahre Innovation, die, wenn die Temperatur stimmen würde, den klassischen Milchsystemen einen deutlichen Stritt voraus wäre. So ordnen wir die Leistung der Latte Macchiato Zubereitung vom Philips LatteGo 3200 nur im Mittelfeld der getesteten Kaffeevollautomaten ein.

  • Innovaties LatteGo Milchsystem
  • Geschmack in Ordnung
  • Milch Temperatur viel zu heiß

Die Summe der einzelnen Bewertungspunkte in der Testkategorie Latte Macchiato ergeben zusammen 3,10 von 5 möglichen Bohnen.

3,0

PHILIPS 3200 SERIE LATTEGO TEST: DER CAPPUCCINO


philips lattego cappuccino

3,0

PHILIPS 3200 SERIE LATTEGO TEST: DER CAPPUCCINO


Auch beim Cappuccino aus dem Philips 3200 Serie LatteGo verwenden wir das Milchsystem. Wie auch bei der Vorherigen Funktion können wir leider nicht die Milchschaumtemperatur bestimmen und müssen uns auf die Werkseinstellungen verlassen. 


Auch bei der Zubereitung vom einem Cappuccino mit dem Philips Kaffeevollautomat wird die Milch zu stark erhitzt. Bei der Cappuccino Zubereitung ist der Milchschaum noch ein wenig heißer, da das LatteGo Milchsystem am Anfang den Milchschaum noch stärker erhitzt und die Milchschaummenge bei einem Cappuccino nun Mal geringer ist, als bei einem Latte Macchiato.


Zudem wird auch bei diesem Kaffeevollautomat zuerst der Milchschaum zubereitet und dann der Espresso. Das sollte bei dem klassischen Cappuccino genau andersherum sein und kann leider nicht korrigiert werden.


Die zu heiße Milch und die falsche Zubereitungsreihenfolge beeinflussen natürlich auch den Geschmack des Cappuccinos, der am Ende eher durchschnittlich ist. 


Bei beiden Milchschaumgetränken war der Geschmack beim kleineren Philips der 2200 Serie mit einer Dampfdüse deutlich besser, da die Temperatur und die Konsistenz vom Milchschaum kontrolliert werden kann. Wenn es ein Philips Kaffeevollautomat sein soll, können wir also den 3200 nur dann empfehlen, wenn keine oder nur sehr wenige Milchschaum-Getränke zubereitet werden.

  • Automatische Cappuccino Funktion
  • Falsche Reihenfolge bei der Zubereitung
  • Milch viel zu heiß und daher nur durschnittlicher Geschmack

Die Summe der einzelnen Bewertungspunkte ergeben bei der Cappucino Funktion im Philips LatteGo 3200 Test eine Bewertung von 3,05 von 5 möglichen Bohnen.

3,4

DER ESPRESSO AUS DEM PHILIPS VOLLAUTOMAT


Philips LatteGo 3200 Espresso

3,4

DER Espresso AUS DEM PHILIPS VOLLAUTOMAT


Auch wenn nur selten ein Espresso aus dem Philips 3200 Serie Kaffeevollauomat getrunken wird, ist diese Getränkefunktion auch besonders wichtig für die Zubereitung des Latte Macchiato und Cappuccino. Damit der Espresso in diesem Milchschaumgetränken auch gut schmeckt, muss er kräftig sein und genügend Aroma haben.


Ob das der Fall ist, haben wir im Philips LatteGo 3200 Serie Test natürlich auch überprüft. Wichtig für einen guten Espresso sind ein feiner Mahlgrad, eine hohe Kaffeemenge, genügend Druck und eine längere Durchlaufzeit von 20-30 Sekunden.


Der Mahlgrad ist beim 3200 Serie Philips fein genug. Auch die gemahlene Kaffeemenge stimmt auf der höchsten von drei Stufen. Doch leider ist die Durchlaufzeit etwas kurz. Selbst mit Preinfusionsphase (Kaffeemehl wird ein paar Sekunen eingeweicht) liegt die Zubereitungszeit bei gerade einmal 12 Sekunden. In dieser Zeit können einfach nicht genügend schöne Aromen aus dem Kaffee gelöst werden. Das Ergebnis: Der Espresso schmeckt eher etwas dünn und hat eine säuerliche Note. Deshalb sollten in diesem Kaffeevollautomat definitiv nur dunkle Bohnen verwendet werden, da diese generell einen geringeren Säureanteil haben.


Die Qualität vom Espresso liegt eher im Durchschnitt der getesteten Kaffeevollautomaten. Für Espresso-Liebhaber ist der Philips 3200 Serie LatteGo eher nicht geeignet. Für die Zubereitung von Milchschaumgeträänken ist der Espresso eigentlich nicht kräftig genug, aber durch die Milch wird immerhin die Säure etwas neutralisiert. 


Wer den Espresso etwas länger laufen lässt (Kaffee Lungo), der wird ein deutlich besseres Geschmackserlebnis bekommen.

  • Genügend Einstellungsmöglichkeiten
  • Durchlaufzeit zu gering
  • Durchschnittlicher Geschmak

Auch den Espresso haben wir im Philips 3200 Test in mehreren Punkten bewertet. Am Ende bekommt er 3,38 von 5 möglichen Bohnen.

4,5

PHILIPS EP3246/70 TEST: DIE BEDIENUNG


Bedienung Philips LatteGo Testbericht

4,5

PHILIPS EP3246/70 TEST: DIE BEDIENUNG 


Wie einfach ist es mit dem Philips EP3246/70 im Test einen Kaffee oder Latte Macchiato zuzubereiten? Wir haben alle Funktionen und Einstellungen ausprobiert und die Benutzerfreundlichkeit vom Philips Kaffeevollautomat mit der von anderen Geräten verglichen.


Der Philips 3200 Serie LatteGo hat wie auch die Modelle der 2200 Serie eine Touch Oberfläche an der Vorderseite, über die die Getränkeauswahl und auch alle Einstellungen vorgenommen werden. Ein Display vermisst man bei diesem Kaffeevollautomat. Auch Fehlermeldungen werden nur als Kontrolllämpchen (neben einem Symbol) auf der rechten Seite vom Tastenmenü angezeigt. Diese können zwar intuitiv verstanden werden, jedoch ist die Menüanzeige in Schriftform immer besser, wenn es um wichtige Informationen geht. Das ist auch der einzige Nachteil vom Philips LatteGo 3200 in dieser Testkategorie.


Die Auswahl der Getränke geht spielend leicht und auch die Einstellungen z.B. der Tassengröße oder Kaffeestärke können direkt an der Vorderseite vorgenommen werden, ohne das man sich durch ein Menü klicken muss. Auch das Milchsystem ist quasi selbsterklärend: Leider ist die Milchschaumqualität nicht die beste, sonst würde das LatteGo-System vom Philips 3200 alle anderen Kaffeevollautomaten im Test abhängen.


Auch die Reinigung und Wartung der Maschine gehen super schnell. So gibt es auch einen Aqua-Clean und einen Calc / Clean Button auf der Vorderseite, über die unterschiedliche Reinigungsprogramme gestartet werden können. Die Entkalkung vom Philips LatteGo EP3246/70 im Test dauert in etwa 30 Minuten.


Auch die Entnahme der Brühgruppe, des Wassertanks und der Auffangbehälter geht reibungslos. Der Philips 3200 LatteGo gehört definitiv zu den benutzerfreundlichsten Kaffeevollautomaten im aktuellen Test. Auch wenn dieses Gerät keinen hochwertigen LED-Display hat, wie z.b. ein Siemens EQ.6 oder ein Delonghi Dinamica.

  • Sehr einfache Getränkezubereitung über das Tastenmenü
  • Schnelle Einstellung von Kaffeestärke und Tassengröße
  • Einfache Wartung und Reinigung
  • Kein Display

Die einzelnen Bewertungspunkte in der Testkategorie Bedienung ergeben zusammen 4,5 von 5 möglichen Bohnen.

4,1

DEN PHILIPS LATTEGO 3200 REINIGEN UND ENTKALKEN


Reinigung vom Philips EP3246/70

4,1

Den PHILIPS LATTEGO 3200 REINIGEN UND ENTKALKEN


Wichtig ist nicht nur die Zubereitung von Kaffeegetränken, sondern auch die tägliche und wöchentliche Reinigung des Kaffeevollautomats. Dafür haben die Geräte spezielle Reinigungs- und Entkalkungsprogramme. Wie einfach der Philips LatteGo 3200 im Test sauber zu halten ist, haben wir uns in dieser Testkategorie angeschaut.


Der Philips Kaffeevollautomat hat ein Calc-Clean und ein Aqua-Clean Programm. Das Aqua-Clean Programm kann direkt nach dem Aufschäumen der Milch gestartet werden und entfernt dann die Milchreste aus dem Wassersystem. Dafür muss jedoch zuerst der Behälter entnommen und mit der Hand gereinigt werden, was jedoch nicht zu lange dauert.


Das Calc-Clean Programm ist ein ganzheitliches Reinigungsprogramm, das die Brühgruppe reinigt und den Wasserkreislauf entkalkt. Dafür werden beim Philips LatteGo 3200 ein Entkalkungsmittel mitgeliefert. Die Entkalkung dauert in etwa 30 Minuten und läuft fast automatisch. Ab und zu müssen Behälter geleert und der Wassertank gespült und neu aufgefüllt werden. Eine regelmäßige Entkalkung führt dazu, dass der Kaffeevollautomat viele Jahre hält und keine Teile ausgetauscht werden müssen.


Die Brühgruppe vom Philips der 3200 Serie LatteGo lässt sich entnehmen und kann dann unter fließendem Wasser sauber gespült werden. Das dauert ein paar Minuten und sollte jede Woche erledigt werden. So können Kaffeepulverreste und Fette gelöst werden, die sich sonst festsetzen können und den Geschmack der Kaffeegetränke verschlechtern.


Der Auffangbehälter und der Tresterbehälter sind leicht zu Entnehmen und sollten auch täglich geleert werden. Nur bei einem sehr hohen Kaffeekonsum müssen die Behälter mehr als nur 1x pro Tag geleert werden.


Was sind die Nachteile vom Philips LatteGo der 3200 Serie im Test? Was wir vermisst haben ist eine manuelle Spülfunktion, mit der der Kaffeeauslauf durchgespült werden kann. Bei der Kaffeezubereitung fällt auf, das Kaffeereste vom vorherigen Bezug in die Tasse tropfen. Das heißt, der Kaffeeauslauf ist nicht ganz sauber und sollte demnach vor dem nächsten Bezug gespült werden können. Außerdem wird die Brühgruppe nicht so gut durchgespült wie bei anderen Kaffeevollautomaten. Kaffeeöle und Kaffeepulverreste blieben im Brühteil der Brühgruppe, an der Stelle, wo der nächste Bezug durchläuft. 


Generell hat der Philips LatteGo 3200 jedoch alle Funktionen und Eigenschaften, um langfristig sauber zu bleiben.

  • 2 Reinigungsprogramme
  • Brühgruppe kann entnommen und gereinigt werden
  • Schwache automatische Spülung

Auch in der Testkategorie Reinigung gibt es viele Bewertungspunkte, die wir am Ende zusammenziehen. In der Summe bekommt der Philips 3200 LatteGo in dieser Kategorie 4,12 von 5 möglichen Bohnen.

3,2

PHILIPS 3200 TEST: DESIGN UND QUALITÄT


Philips LatteGo 3200 Serie

3,2

PHILIPS 3200 TEST: DESIGN UND QUALITÄT


Das Design von einem Kaffeevollautomat spielt vielleicht keine große Rolle, jedoch kann die Verarbeitung und der generelle Qualitätseindruck ein Indikator dafür sein, wie lange der Kaffeevollautomat hält. Also haben wir uns das Gehäuse und die Verarbeitung vom Philips 3200 im Test ganz genau angeschaut.


Die Philips 3200 und 2200 Modelle sind noch relativ neu. Beim Design hat sich Philips ziemlich stark verändert. So findet man am Kaffeevollautomat viele neue Formen und Muster. Das Tastenmenü wurde mit einem Edelstahlrahmen verziert. Die Tassenwärmeroberfläche hat ein Karomuster.


Was sich jedoch nicht so stark verbessert hat ist die Qualität der Bauteile. Hier wird nach wie vor eher durchschnittlicher Kunststoff verbaut. Die Philips Kaffeevollautomaten machen dadurch nicht den hochwertigsten Eindruck. Natürlich muss man auch berücksichtigen, dass der Philips LatteGo 3200 halb so viel kostet wie z.B. der Siemens EQ.6 s700, bei dem ein großer Teil des Gehäuses aus Edelstahl ist. Dennoch erwarten wir natürlich auch dann das Beste, wenn der Preis nicht ganz so hoch ist.


Auch bei der Verarbeitung bleiben ein paar Wünsche offen: Gehäuseteile, Klappen und Behälter schließen nicht ganz bündig, hier und da klemmt ein Teil und auch bei der Geräuschentwicklung beim Brühvorgang gehört der Philips 3200 zu den Geräten, bei denen besonders viele mechanische Geräusche zu hören sind. 


Natürlich kann es sein, dass Philips mit den 2200, 3200 und 5000 Modellen eher günstige Maschinen auf den Markt bringen will und mit der Marke Saeco dann auch bessere Preimium-Vollautomaten anbietet. Das würde den Qualitätsunterschied zu der Tochtermarke erklären.


Wer nach einem Premium-Kaffeevollautomat sucht, sollte sich daher nicht umbedingt für den Philips LatteGo 3200 entscheiden. Dieser hat zwar in Sachen Design die Nase vorne, liegt bei der Verarbeitung aber nur im Mittelfeld der getesteten Kaffeevollautomaten.

  • Schöne neue Designelemente
  • Verbesserung gegenüber früheren Philips Kaffeevollautomaten
  • Hauptsächlich aus Kunststoff
  • Durchschnittliche Verarbeitung des Gehäuses

Die einzelnen Bewertungspunkte in der Testkategorie Design und Qualität ergeben zusammen 3,19 von 5 möglichen Bohnen.

4,2

PHILIPS 3200 SERIE EP3246/70: DAS MAHLWERK 


mahlwerk philips lattego test

4,2

philips 3200 serie EP3246/70: Das mahlwerk 


Das Mahlwerk ist eines der wichtigsten Teile vom Kaffeevollautomat. Hier werden die Bohnen zerkleinert und landen im Anschluss in der Brühgruppe. Nur wenn die Bohnen gleichmäßig gemahlen werden und den richtigen Mahlgrad haben, kann der Kaffee überhaupt gelingen. Deshalb haben wir uns auch im Philips EP3246/70 Test das Mahlwerk und die Mahlleistung genauer angesehen.


Dieser Kaffeevollautomat hat ein Scheibenmahlwerk aus Keramik. Diese Mahlwerke sollen besonders hochwertig und robust sein. Jedoch ist es auch hier nicht das Material, das die Qualität ausmacht, sondern die Verarbeitung der Mahlscheiben. Das wir diese beim Philips 3200 nicht einfach ausbauen können, können wir uns nur das Mahlgut ansehen und daraus Schlüsse ziehen.


Die Bohnen werden beim Philips 3200 gleichmäßig gemahlen und das Kaffeemehl hat für die Zubereitung einer Tasse Kaffee die perfekte Körnung. Leider schafft es auch das Mahlwerk von diesem Kaffeevollautomat nicht, die Bohnen zu mahlen, dass das Kaffeemehl für die Espressozubereitung fein genug ist. Hier wird ein Kompromiss zwischen den zwei Mahlgraden geschlossen, damit die Zubereitung von beiden Getränken gelingt. 


Außerdem hat der Bohnenbbehälter einen kleinen Nachteil. Hier werden die Bohnen nicht immer gleichmäßig Erfasst. Am Eingang zum Mahlwerk befindet sich eine Art Trichter, aus dem ab und zu Bohnen "zurückschießen". Das führt natürlich dazu, dass nicht immer die gleiche Menge gemahlen wird. 


Generell kann man jedoch sagen, dass die Mahlqualität vom Philips 3200 LatteGo in Ordnung ist und diese vollkommen ausreicht, um einen durchschnittlichen Kaffee oder Espresso zuzubereiten.

  • Scheiben-Keramikmahlwerk
  • Homogenes Mahlgut, perfekt für die Kaffeezubereitung
  • Mahlgrad zu grob für eine gute Espresso Extraktion

Das Mahlwerk bewerten wir im Philips 3200 Serie EP3246/70 Test mit 4,17 von 5 möglichen Bohnen.

3,9

WIE LAUT IST DER PHILIPS LATTEGO 3200?


Laustärken Test Philips 3246

3,9

WIE LAUT IST DER PHILIPS LATTEGO 3200?


Die Lautstärke von einem Kaffeevollautomat sagt natürlich nicht umbedingt etwas über seine Leistung aus. Jedoch kann es als sehr störend empfunden werden, wenn das Gerät zu laut ist. Generell ist es der Zeitpunkt, bei dem die Bohnen gemahlen werden, wo die Geräuschentwicklung am höchsten ist. Hier messen wir mit einem Dezibelmessgerät nach, wie laut der Kaffeevollautomat ist. Dadurch können alle Geräte auch in dieser Kategorie verglichen werden.


Beim Philips 3200 LatteGo beträgt die Lautstärke beim Mahlvorgang maximal 77dB. Damit gehört dieses Gerät eher zu den lauteren Maschinen im Test, was überraschend ist, da im 3246 Keramik-Mahlschreiben verbaut wurden, die eigentlich etwas leiser sein sollten.


Zudem ist das Milchsystem vom Philips LatteGo noch einmal lauter als der Mahlvorgang. Hier haben wir bis zu 82dB gemessen, was selbst von unempfindlichen Menschen als störend empfunden wird. 


Bei allen anderen Vorgängen lag die Lautstärke im normalen Bereich.


Wer sich einen besonders leisen Kaffeevollautomat wünscht, der sollte sich definitiv nicht für den Philips LatteGo 3200 entscheiden. Hier ist z.B. der Siemens EQ.6 s300 eine gute Wahl, der zu den leisesten Geräten im Kaffeevollautomat Test gehört.

  • Keine Auffälligkeiten beim Brühvorgang
  • Sehr lauter Mahlvorgang
  • Sehr lautes Aufschäumen der Milch

In der Kategorie Lautstärke ergeben die einzelnen Bewertungspunkte zusammen 3,86 von 5 möglichen Bohnen.

3,5

​PREIS-LEISTUNGS-VERHÄLTNIS: DEN PHILIPS LATTEGO 3200 KAUFEN?


3,5

Preis-Leistungs-Verhältnis: Den PHILIPS LATTEGO 3200 KAUFEN?


In dieser Kategorie schauen wir uns an, wie gut der Philips LatteGo Kaffeevollautomat im Test abgeschnitten hat und was man aktuell für dieses Gerät bezahlen muss.

Lohnt sich der Kauf vom Philips 3200? Die Bewertungen der einzelnen Testkategorien zeigen, dass der Philips LatteGo 3200 nicht zu den besten Maschinen gehört. Zudem gibt es kaum eine Kategorie, in der er überragend abschneidet. Er ist viel mehr ein Standardgerät, dass alle Disziplinen einigermaßen gut absolviert.


Die Kaffeegetränke sind in Ordnung, erfüllen jedoch nur unsere Mindestanforderungen. Die Bedienung ist zwar leicht, jedoch kein Vergleich zu einem Kaffeevollautomat mit Displayanzeige. Die Reinigung geht schnell und einfach, ist bei den automatischen Programmen aber nicht ganz so effektiv, wie bei vergleichbaren Geräten. So kann man einen Trend erkennen: Bei allen Funktionen fehlen ein paar Basics, die aber zugleich zu einer überdurchschnittlichen Leistung führen könnten.


Der Philips 3200 wurde bei Stifutng Warentest getestet und als gut bewertet. Deshalb wird er aktuell gerne gekauft. Es gibt jedoch einige andere Kaffeevollautomaten, die in der gleichen Preisklasse liegen, und eine bessere Leistung bieten als das Modell EP3246/70 im Test. So machen z.B. die DeLonghi, Melitta und Siemens-Modelle in der gleichen Preisklasse deutlich mehr Freude.


Wir können den Philips 3200 nur dann empfehlen, wenn es diese Marke umbedingt sein soll und ein manuelles Milchsystem nicht in Frage kommt.


Nach unserer Preis-Leistungs-Tabelle bekommt der Philips LatteGo 3200 in dieser Kategorie 3,5 von 5 möglichen Bohnen und liegt damit im unteren Drittel der getesteten Kaffeevollautomaten.

PHILIPS LATTEGO 3200 SERIE TESTFAZIT: ZUSAMMENFASSUNG


philips 3200 serie lattego test

PHILIPS LATTEGO 3200 SERIE TESTFAZIT: ZUSAMMENFASSUNG

Getestet wurde das Modell EP3246/70 der 3200 Serie von Philips mit integriertem LatteGo Milchsystem.


Der Kaffee aus dem Philips Vollautomat schmeckt gut, wenn die richtigen Einstellungen vorgenommen werden. Für den Espresso ist der Mahlgrad etwas zu grob.


Der integrierte Milchaufschäumer erhitzt die Milch zu stark. Dadurch gelingen der Latte Macchiato und der Cappuccino nicht so gut, wie bei vergleichbaren Kaffeevollautomaten.


Die Bedienung geht sehr leicht, da die meisten Einstellungen über das große Tastenmenü an der Vorderseite vorgenommen werden können. Leider hat der Philips LatteGo 3200 kein Display auf dem Meldungen in Schriftform dargestellt werden.


Die Reinigung geht schnell und einfach. Zudem wird sie durch automatische Programme unterstützt. Trotzdem muss nachgebessert werden und das Innenleben regelmäßig von Hand gesäubert werden.


Der Kaffeevollautomat sieht dank vieler Designelemente gut aus. Leider ist es nicht so gut verbaut und macht nur einen durchschnittlichen Qualitätseindruck.


Das Mahlwerk mahlt die Bohnen gleichmäßig und in der richtigen Körnung für die Zubereitung einer Tasse Kaffee. Einen Espresso-Mahlgrad schaffen die Keramikscheiben nicht.


Am Ende vom Philips LatteGo 3200 Serie Test können wir dieses Gerät nur dann empfehlen, wenn es umbedingt dieser Hersteller sein soll. Ansonsten gibt es noch viele andere Vollautomaten in der gleichen Preisklasse, die mehr leisten als der Philips EP3246/70.


Du hast noch Fragen zum Philips 3200 Test? Dann schreibe uns einen Kommentar unter diesen Artikel oder schicke uns eine Nachricht über das Kontaktformular.


moritz merle barista kaffee

Unser Kontaktformular für schnelle Antworten

Wenn Du eine Frage zu diesem Artikel hast, dann kannst Du uns hier eine Nachricht schicken.

Das Barista Kaffee Team antwortet Dir in der Regel innerhalb von 24 Stunden.  Du kannst auch gerne die Kommentar Funktion benutzten, die Du am Ende vom Artikel findest.

Du hast eine Frage zu diesem Artikel? Dann schreibe uns einen Kommentar

Wir versuchen Dir so schnell wie möglich zu antworten. In der Regel antworten wir innerhalb von 24 Stunden.

>